Drucken 


diskussionfunny

Internationale Tagung des UNESCO-Lehrstuhls für Menschenrechtserziehung der Universität Magdeburg in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium, dem Ministerium für Arbeit, Frauen, Gesundheit und Soziales, der Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt und dem Deutschen Institut für Menschenrechte (Berlin)

24.-25.01.2002 - Lutherstadt Wittenberg, LEUCOREA

Donnerstag

14.00 Begrüßungen

Dr. Gerlinde Kuppe, Ministerin für Arbeit, Frauen, Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Gerd Harms, Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt Bernd Lüdkemeier, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Klaus Hüfner, Präsident der Deutschen UNESCO Kommission

15.00 Kann man Menschenrechte lehren?

Prof. Dr. K.P.Fritzsche, UNESCO-Lehrstuhl Magdeburg Dr. Lothar Müller, Universität Trier und amnesty international

16.15 Die Menschenrechte im Streit der Kulturen

Prof. Dr. H.Höpken, Universität Leipzig, Direktor des Georg-Eckert-Instituts Eva-Maria Hartmann, Bundeskoordinatorin der UNESCO-Projektschulen

17.15 MRE als Prävention gegen Rassismus und Rechtsextremismus?

Prof. Dr. Georg Lohmann, Universität Magdeburg Nils Rosemann, FORUM Menschenrechte

19.30 Empfang im Rathaus

Freitag

9.00-11.30 Workshops

1. Menschenrechte und Frauenrechte und ihre Behandlung in der MRE

Ute Wanzek, Gender Institut LSA Ilona Oesterhaus, Fachreferentin in der Leitstelle für Frauenpolitik im Ministerium für Arbeit, Frauen, Gesundheit und Soziales

2. Menschenrechte und Kinderrechte und ihre Behandlung in der MRE

Dr. Ingo Gottschalk, Jugendhilfeplaner, Magdeburg Frau Katrin Thäger, Kinderbeauftragte der Landeshauptstadt Magdeburg

3. Menschenrechte und das Recht auf Asyl und ihre Behandlung in der MRE

Frau Assessorin Friederike Brinkmeier, MenschenRechtsZentrum Potsdam Herr Günter Piening, Ausländerbeauftragter der Landesregierung Sachsen-Anhalt

4. Menschenrechte und Bürgerrechte und ihre Behandlung in der MRE

Prof. Dr. Roland Roth, Fachhochschule Magdeburg-Stendal Hans-Jochen Tschiche, Miteinander e.V.

11.30 -12.30 Plenum: Berichte aus den Workshops

14.00 - 14.45 Knowledge Tools für die Menschenrechenrechtserziehung Präsentation eines neuen Medienangebots

Dr. Thomas Henschel, European School of Governance

15.00 -16.30 Podium: MRE als schulisches und außerschulisches Lernen in Österreich, den Niederlanden, den USA und Deutschland - ein Vergleich

Barbara Weber, Servicestelle Menschenrechtsbildung, Ludwig-Boltzmann-Institut Wien; Anja Mihr, amnesty international Berlin; Frank Elbers, Koordinator bei Human Rights Education Associates, USA; Moderation: Rayk Weber, Universität Zürich

16.30 Ende der Tagung