Drucken 


Menschenrechte sind zunehmend ein Thema der Politikwissenschaft geworden. Themenfelder wie Menschenrechtspolitiken im Vergleich, Einfluss von NGOs, politische Bedingungen von Menschenrechtsverletzungen, Menschenrechte im interkulturellen Vergleich, Menschenrechte und Globalisierung, Menschenrechte in Zeiten des Terrorismus, Menschenrechtsbildung als Dimension der Menschenrechtsentwicklung, sind Herausforderungen für die politikwissenschaftliche Analyse.

Die neue Ad-hoc-Gruppe "Menschenrechte" möchte die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu gemeinsamen Treffen, Tagungen, Projekten und Publikationen zusammenführen, die zu diesen oder verwandten Themen arbeiten.

Während unserer Sitzung auf dem DVBW-Kongress am 25. September 2003 in Mainz möchten wir:

1. Drei Kurzreferate diskutieren

2. Einen Einblick geben in die Forschungslandschaft "Menschenrechte" (Posterpräsentation)

3. Einen Ausblick nehmen auf künftige Aktivitäten

CALL FOR PAPERS

Bitte schicken Sie entweder ein Abstract (max. eine Seite) für ein ca. 15min Referat aus dem Bereich "Menschenrechte - ein Thema der Politikwissenschaft" oder einen Vorschlag für eine Vorstellung eines Forschungsvorhaben im Rahmen einer Posterpräsentation.

Kontakt:
Prof. Dr. K. Peter Fritzsche UNESCO-Lehrstuhl für Menschenrechtserziehung
Institut für Politikwissenschaft
PF 4120 39016 Magdeburg
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!